Pinned Grundzüge des neuen Kampfsystems

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Welcome to the international forums! Choose your language area below:

    NEW: More world rounds coming this month, click to read more

    • Grundzüge des neuen Kampfsystems

      Gültig ab dem 24.07.2015

      1. Faktoren, die das Kampfergebnis beeinflussen können:

      - Glück: wenn du "Glück" hast, wird die Kampfkraft der gegnerischen Truppen um den Wert dieses Faktors gemindert. Das gleiche gilt auch umgekehrt: der Glücksfaktor des Gegners wird Auswirkungen auf die Kampfkraft deiner Truppen haben und somit deine Attacke um diesen Wert mindern.

      Der Glücksfaktor ist ein Zufallsfaktor, der sich im Geltungsbereich zwischen 0 und 10 bewegt. Wenn der Glücksfaktor für deine Truppen z.B. bei 3% liegt, werden die gegnerischen Truppen mit 3% weniger Kampfkraft kämpfen. Und umgekehrt: wenn der Gegner 3% Glück hat, ist die Kampfkraft deiner Truppen um 3% schwächer.

      Das Glück kann durch den Bau und Ausbau der Stele beeinflusst werden. Jede Stufe dieses Gebäudes gibt 1 % Glück. Die maximale Anzahl der Stufen ist 10, genauso wie der Geltungsbereich des Glücksfaktors.

      Wenn du die Stele auf Stufe (10) gebaut hast, heißt es noch nicht, dass dein Glück immer den Wert 10 annimmt. Das bedeutet, dass bei der Ausbaustufe (10) der Glücksfaktor die Werte zwischen 0 und 10 annehmen kann. Wenn du die Stele (5) hast, wird dieser Faktor zwischen 0 und 5 je nach Zufall variieren. Jede zusätzliche Stufe der Stele stellt also die Obergrenze des Glücksfaktors für deine Truppen dar.

      Das Glück wird im Kampfbericht für beide Gegner abgebildet:




      - Präzision: mit Hilfe dieses Faktors wird den Truppen zusätzliche Kampfkraft verliehen. Um die Präzision (und dadurch die Kampfkraft) der Truppen zu erhöhen, müssen die Quipucamayoc mit in den Kampf ziehen. Der max. Präzisionswert liegt bei 30%. Um den höchsten Präzisionswert zu erreichen, müssen zusätzlich 10 Quipucamayoc pro Einheit in den Kampf geschickt werden. Wenn du z.B. jemanden mit 30 Jaguarkriegern angreifen möchtest, sind 300 Quipucamayoc notwendig, um den Höchstwert der Kampkraft durch die verbesserte Präzision (30%) zu erreichen. Der Präzisionswert für beide Gegner wird im Kampfbericht abgebildet:




      - Regeneration: mit Hilfe dieses Faktors können mehr Einheiten im Kampf überleben und somit Verluste niedriger gehalten werden. Die Regeneration hängt von Schamanen ab, denn sie heilen die verwundeten Einheiten in jeder Kampfrunde (also nicht im Itzamna-Tempel nach dem Kampfende, sondern während des Kampfes). Je höher die Regeneration, umso niedriger sind die Verluste. Um eine Einheit zu heilen, sind 10 Schamanen notwendig, die diese Einheit zur Schlacht begleiten müssen. Die max. Regeneration liegt bei 30%. Der Regenerationsfaktor wird im Kampfbericht abgebildet:





      - Kampfstärke und Verluste / Faktor der "Übermacht": wenn eines der beiden Gegner eine viel zu starke Armee (im Vergleich zur Kampfstärke der gegnerischen Truppen) in den Kampf schickt, wird der Überschuss an Kampfkraft für seine Truppen benutzt. Dadurch ist es möglich, durch die Entsendung eines stärkeren Trupps die Verluste bis auf 1% zu minimieren.

      - Resistenz der Truppen und Mais: wenn es keinen Mais in der Stadt gibt, fangen die Truppen an die Resistenz langsam zu verlieren. Die Resistenzwerte sind im Jaguartempel im Bereich "Attribute" abgebildet. Auch im Kampfbericht werden die Resistenzwerte abgebildet, falls sie in den negativen Bereich gerutscht sind:




      2. Kampfablauf


      - Der Angreifer greift immer als erster an. Allerdings sind der Angreifer und der Verteidiger im Rahmen des aktuellen Kampfsystems gleichgestellt, d.h. der Verteidiger wird immer zurückschlagen können.

      - Das erste Hindernis das die gegnerischen Truppen nehmen müssen, ist die Stadtmauer des Verteidigers. Um in die Stadt zu gelangen, müsste zuerst eine Stufe der Stadtmauer zerstört werden. Erst dann gelangen die Truppen des Angreifers in die Stadt, und es findet der Kampf zwischen seinen Truppen und den Truppen des Verteidigers statt.

      - Alle Einheiten können sowohl angreifen als auch verteidigen. Ob sie besser angreifen oder verteidigen können, hängt von deren Attributen ab. Die genauen Werte (Kampfkraft, Resistenz, Schwäche usw.) sind im Jaguartempel abgebildet:




      - Der Kampf findet in Runden statt. Wenn am Ende der ersten Runde ein Teil der verteidigenden Truppen überlebt, beginnt die zweite Runde, usw.

      - Es wird zwischen zwei Frontlinien unterschieden. In der ersten Linie kämpfen die Kampfeinheiten und verteidigen die Hilfseinheiten (Spion, Schamane, Quipucamayoc, Polom, Pochteca, Siedler, Amazonenkriegerin). Erst wenn alle Kampfeinheiten vernichtet sind, wird die zweite Frontlinie, also die unterstützenden Truppen, angegriffen. Somit sind sie immer die letzten, die den Schaden bekommen.

      Eine Ausnahme hiervon ist die Amazonenkriegerin, die sich auf die Vernichtung der Hilfseinheiten spezialisiert. Andere Einheiten greift sie nicht an. Wenn also eines der beiden Gegner die Amazonen in seinen Reihen hat, werden sie direkt die Hilfseinheiten angreifen, ohne dass zuerst die Kampfeinheiten des Gegners vernichtet werden müssen.

      - Schadenverteilung: der Schaden wird nach Schwäche der Einheiten verteilt, also die schwächsten Einheiten werden zuerst getroffen. Sie schützen, solange sie können, die stärkeren und somit die "teuren" Einheiten. Das Attribut "Schwäche" gibt die Reihenfolge an, in der die Einheiten getroffen werden, mit Ausnahme von Hilfseinheiten, die erst am Ende des Kampfes getroffen werden können.