Pinned Diskussion zum Thema Tambo, gemeinsame Angriffe/Verteidigung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Welcome to the international forums! Choose your language area below:

    NEW: More world rounds coming this month, click to read more

    • Ich finde es super das es endlich vorwärts geht!

      Allerdings der Neugierde halber, wie sehen die Truppen im Tambo den bei der Spionage aus?
      Bisher war es ja so das man die Truppen, welche in der Stadt gerade herum standen, je nach Spionagestufe, gesehen hat, wird das mit dem Tambo den auch noch möglich?
    • Bei der Spionage sieht es so aus: wenn jemand einen Spionagebericht bekommt (hier werden dieselben Regeln angewandt wie im Falle der Spionagen 1 zu 1), wird er alle Truppen sehen können, die in der Stadt stationiert sind, einschließlich der Truppen anderer Spieler, allerdings ohne Unterscheidung wem welche Truppen gehören.
      Es wird also im Spionagebericht so angezeigt, als ob alle Truppen nur einem Spieler gehören würden.
    • Beim Tambo hat es also die Vorteile, dass alle am Angriff beteiligten Spieler einen kompletten Bericht bekommen, sowie jeder seine stationierten Truppen selbst wieder abziehen kann, richtig?
      Es wird aber trotzdem möglich sein auch Spieler ohne das Tambo weiterhin mit Truppen zu unterstützen, sofern diese im Zieldorf auch gebaut werden können, oder?
    • Ja, alle beteiligten Spieler würden den kompletten Bericht bekommen; jeder wird seine Truppen selbst abziehen können, das auch dann, wenn die Truppen unterwegs sind - falls jemand mit deren Einsatz nicht einverstanden ist. Generell wird man dadurch mehr Kontrolle über eigene Truppen haben. Auch bei der Verteilung der Beute ist es so, dass jeder seinen Anteil gemäß seiner Truppenstärke bekommt.
      Außerdem wechseln die Truppen seinen "Eigentümer" nicht, d.h. der Spieler, der über das Tambo unterstützt wird, bekommt keine Punkte die die im Tambo stationierten Truppen geben.

      Die Option "Truppentransfer" wird erhalten bleiben, zunächst in derselben Form wie vorher, etwas später wird deren Funktionsweise modifiziert.
    • Hallo und schönen Karsamstag,

      das heisst also auf deutsch.. ich kann einem Stammesmitglied meine Truppen zur "Verfügung" stellen, ohne dass diese Aktion mich selbst schwächt (Punkte), wie bisher ja nur durch Truppenverschiebung möglich war, was denjenigen, der die Truppen "geschickt" hat, aber geschwächt hat ?

      LG K'awiil
    • Ja, so ist es: wenn du den Befehl "Unterstützen" wählst, schickst du deine Truppen einem anderen Spieler, ohne dadurch deine Punkte zu verlieren. Wenn also ein Teil deiner Truppen im Tambo eines anderen Spielers stationiert ist, wird keiner von außerhalb merken, wo deine Truppen gerade sind - kein Punktezugewinn von einem Spieler und kein Punkteverlust vom anderen Spieler.

      Der Punkteverlust erfolgt nicht, weil bei dieser Option (Unterstützung) das "Eigentum" an übergebenen Truppen bei seinem Besitzer bleibt: der andere Spieler kann die ausgeliehenen Truppen nur für seine Verteidigung oder für Angriffe nutzen; er kann über sie auf keine andere Weise verfügen, also nicht an jemanden weitergeben. Zudem kann der "Eigentümer" seine Truppen jederzeit per Klick abziehen - auch dann, wenn ein Angriff mit seinen Truppen bereits gestartet wurde.

      P.S. In den kommenden Tagen wird eine "Gebrauchsanweisung" zum Thema "Tambo und gemeinsame Angriffe & Verteidigung" zusammengestellt und in der Forensektion "FAQs.." veröffentlicht.